VerRath

oliver-rath-vernissage-verrath-galerie-idea-fixa-art-basel

Wer bin ich? Was machst du so? Was soll das alles? Meint die mich? Klaus mit K oder mit C? Was will ich? Wer ist der Vater? Wovor hast du Angst? Warum ich? Ist 11 zu früh? Wer hat´s erfunden? Bin ich normal? Was kostet das? War ich gut? Wie oft geliked? Was kommt als nächstes? Warum nicht? Oliver Rath macht aus großen Fragen, kleine. Aus seiner Freundin, deine. Aus engen Kisten, weites Land. Aus zarten Knospen, wilde Triebe. Aus Gutem, Geiles. Aus Bösem, Leichtes.  Aus dunklen Ecken, helle mit Flecken. Aus seinem Hunger, unser Essen. Oliver Rath lässt uns durch seine Bilder tief in seine Seele blicken. Wer genau hinsieht, wird in allem, in diesem Rausch von ungeheuerlichem Leben, Herrn Rath ganz ohne Frage sehen und in allem, vielleicht sogar sich selbst entdecken. Wenn nicht in allem, mag sein in manchem. Falls nicht darin, ganz still daneben. Beim tollen Träumen von Ungeheuerlichem.

Oliver Rath verrät mit seinen Bildern kein Geheimnis, nichts Neues, ja vielmehr längst bekanntes. Und doch oder gerade deshalb, kriechen eilig all die glatt geputzten Ratten raus aus ihren akkuraten Löchern. All die Saubermänner, Parasiten, Lügner, Heuchler und Moralapostel zeigen zitternd und mit nackten Fingern voller Dreck, auf all die Bilder und schreien bebend aus ihren kalten Seelen voller Angst Verrat heraus. Zu Recht. Kaum auszumahlen was bloß wäre, würden all die treuen, weißen Schäfchen plötzlich mit den bösen, schwarzen Schafen wilde Sachen machen, lachen, tanzen, lieben, leben eben. Oliver Rath hat es getan und macht es weiter. Mehr als sich nur auszumalen und zu träumen. Leben. Wild, gierig, offen, frei, naiv, laut, ohne Angst, mit Tiefe, mit Freude, mit Lust, mit Feuer, mit Liebe, mit Seele,  mit sich, mit dir, mit mir, mit uns, miteinander. Davon zeugen seine Bilder. Niemals nur weiß, nie schwarz allein. Viele Schwarze stets in weiß, stehen fröhlich neben lauter bunten Bildern. Lachen, tanzen, lieben, leben.  

Jonas Braus im Mai 2014

 

oliver-rath-vernissage-verrath-galerie-idea-fixa-art-basel-einladung