90 Billions – Pappnasen

Aus Pappe gestanzte Brillen hat die Papp-Ikone Cantemir Gheorgiu mit seinem Freund und Geschäftspartner Marc Aurel Hartung unter dem Statement „PAPPBRILLE – schärfer aussehen“ weltweit verkauft und um das Spaß-Accessoire in Deutschland einen regelrechten Hype kreiert  (Die Zeit, BZ, BILD.de, ProSieben und RTL berichteten).

Paper-á-Porter founder Cantemir Gheorgiu and his business partner Marc Aurel Hartung have been well known by selling PAPPBRILLE glasses made of cardboard and punched out of scrap paper with the statement „You’ve got the look“.

————————————————————————————————————————————————————

Cantemir und Marc, ihr habt uns beigebracht, dass wir uns nicht allzu ernst nehmen sollen, dank Eures Trendaccessoires der „Pappbrille“.Ihr scheint das Prinzip „Pappe zu Gold“ für Euch entdeckt zu haben, ein ziemlicher Geruchsunterschied, oder?

C: Das einzige was stinkt ist das Lasern der Pappbrille, wenn man sie mit Stoff beklebt und ein leeres Konto.

M: Krasse Frage. Ich mag den Geruch, weil ich meine, man hat eine bestimmte Duftnote, die an einen rantritt, aber eine kleine Nuance Geld oder Gold, die riecht man ja, ich hoffe diese Nuance wird sich noch intensivieren.

Die Welt wartet darauf, wann erscheint endlich die Rath&Luckenbill Pappbrille mit ausladendem Design in limitierter Auflage?

M: Wie gesagt, wenn die Nuance aus Richtung Rath & Luckenbill den gewissen Gold-Duft versprüht?! Why not!

C: Wenn mich Rath mit einem seiner Models verkuppelt.

Angepasst oder rebellisch?

M: Ich nehme mal rebellisch, oder? (rätselnder Blick)

C: Mmhhhhh…….., geht „Mmhhhhhh“ auch? Individuell, nicht rebellisch um jeden Preis. So, wie es zu mir passt, situationsbedingt.

Alle Kontaktlinsenträger haben sich lauthals beschwert, wieso gibt es bitteschön keine Pappkontaktlinsen? Gleiches Recht für alle!

M: Gerade die Kontaktlinsenträger sind ja unsere Hauptzielgruppe, die freuen sich ja eigentlich dass es was gibt, was sie noch zusätzlich zu den Kontaktlinsen tragen können, Pappbrille ist deren Erlösung.(jeder lacht)

C: Ich muss mit meinem Anwalt sprechen!!! (schmunzelt)

Wann erobert die Pappbrille den russischen Markt mir Glitzer und Funkel?

C: Also wenn ich die erste Pappbrille gemacht habe, die 1500 Euro kostet, dann gehe ich rüber.

M: Wenn wir Geld haben, um uns die Bodyguards, Schutzgelder und Nutten zu leisten, das braucht man ja auch da drüben um jemand zu sein.

Schlaft Ihr auch mit der Pappbrille?

M: Ich schlafe nur mit Welchen, die eine aufhaben.

C: Ich bin schon betrunken mit einer eingeschlafen, nach dem Feiern.

Cantemir und Marc, jetzt habt ihr Zwei mal Sendepause und ich frage Euren neusten Coup, die Grand Dame der Pappwelt „Lace“, wie sich der Mix aus neongrellen Farben und edler Spitze verträgt und wie ihre schlichtere Pappkonkurrenz auf sie reagiert?

Lace: Ich bin ja gerade erst frisch auf den Markt geworfen worden. Der Mix zwischen Pariser Spitze und durchgeknallten Farben ist im Sinne der Pappbrille. Gestern war mein Erfinder bei seinem Lieblingsimbiss und der Besitzer riss ihm mich gleich von der Nase, aber man kann es sich nicht aussuchen als Dame von Welt!

Meine schlichtere Konkurrenz hat sich noch nicht beschwert, ist immer noch Marktführer, dieser Angeber, aber wir sitzen ja im gleichen Pappböötchen.


Cantemir, and Marc, you have taught us that we should take ourselves not too seriously, thanks to your trend accessory „Pappbrille“, glasses made out of paper. You seem to have discovered the principle of turning „paper into gold“ for you, a difference in smell, isn’t it?

C:The only smell is when lasering the Pappbrille while covering them with fabrics, and an empty bank account.

M:Glary question. I like the smell, because I think you have a certain scent which runs your nose, but a little nuance of money or gold which you actually can smell, I hope this nuance will intensify.

The world is waiting for it: When will you finally release the „Rath & Luckenbill Papppbrille“ with a cantilevered design in a limited edition?

M: As I said, if the nuance from the direction of Rath & Luckenbill will bring that little gold-smell? Why not!

C: As soon as Rath will organise a date for me with one of his models.

Adapted or rebellious?

M: I am rebellious, right? (glancing)

C: Mmhhhhh …….., is „mmhhhhhh“ ok as an answer? Individually, not rebel at any cost. Just as I want it, depending on the situation.

All contact lens wearers have complained loudly: Why are there no paper contact lenses? Equal rights for all!

M: Contact lens wearers are our main target group, they actually are very pleased that there is something, what they can additionally contribute to the contact lenses, Pappbrille is their salvation. (everyone laughs)

C: I have to talk to my lawyer! (Smiles)

When will Pappbrille conquer the Russian market with glitter and glamour?

C: As soon as I made the first cardboard glasses that cost 1.500,- Euros, then I go will conquer.

M: When we have the money to afford the bodyguards, protection money and bitches that you need to be someone over there.

Do you sleep with Pappbrille?

M: Well, I just sleep with people that wear Pappbrille.

C: I fell asleep with a Pappbrille when I was drunk after partying.

Cantemir and Marc, now you two will have a short break and I will ask for your most recent coup, the grand dame of Paper-á-Porter „Lace“. How compatible is this mix of neon colors and fine lace fabrics and what does the more simple version of Pappbrille as a competitor think about it?

Lace: I’m only just recently been dumped on the market. The mix between Parisian lace fabrics and crazy colors fits the sense of Pappbrille. Yesterday, my inventor has been at his favorite snack bar and the owner ripped me right from his nose. There is no choice as a woman of world!

My simpler competitor has not complained yet, he is still the market leader, this braggart, but we are sitting in the same paper boat.

90 Billions

Text: Jan Luckenbill – Photos: Oliver Rath

Visit: Pappbrille



Kaufe dein persönliches Exemplar aus Oliver Raths Werken in limitierten Auflagen
Buy your personal piece by Oliver Rath from limited editions